Förderverein Grube Gustav

Seit 1986 besteht der Förderverein Besucherbergwerk Grube Gustav. Seine ersten Mitglieder waren schon seit 1980 maßgeblich an der Planung und dem Ausbau des Besucherbergwerkes beteiligt. Noch heute kümmern sie sich in mehreren Arbeitseinsätzen pro Jahr um die Pflege und Unterhaltung ihrer "Grube". Sie pflegen die alten Bergmannstraditionen und erhalten Sie damit am Leben. Auch die Einrichtung des Knappenpfades am Hohen Meißner, mit Start am Schwalbenthal, geht auf die Initiative des Fördervereins zurück. Außerdem wurden viele der verschütteten Stollenmundlöcher am Hohen Meißner wieder ausgegraben und instandgesetzt. 2008 erhielt Harry Träger den Deutschen Preis für Denkmalschutz aufgrund seines beharrlichen Einsatzes für die Erhaltung der Bergbaudenkmäler am Hohen Meißner. Wer den Förderverein finanziell oder tatkräftig unterstützen möchte wendet sich einfach an den 1. Vorsitzenden Michael Kitzig, 37242 Bad Sooden-Allendorf, Tel. 05652-2249.